ORDEN INTERNATIONAL

SACRE COEUR GRAZ

Zweites JunglehrerInnentreffen in Wien 2009

 Vom 12. – 14. November 2009 fand in der Wiener Sacré Coeur Schule am Rennweg das zweite Treffen der österreichischen Sacré Coeur Schulinstitutionen statt. Graz, Wien, Pressbaum und Riedenburg waren jeweils durch einige LehrerInnen vertreten. Gemeinsam arbeiteten wir an Vernetzungsvorschlägen unserer vier Standorte. Ziel war es, dadurch gegenseitig voneinander lernen zu können und das Sacré Coeur Österreich auch nach außen hin sichtbar werden zu lassen.
Das SC-Gymnasium in Graz wurde durch die Kolleginnen Walpurga Pomper-Rieger, Andrea Zwetti, Julia Bunderla und Barbara Hyll vertreten.
Nach unserer Ankunft am Donnerstag in Wien stand zuerst das Kennenlernen im Mittelpunkt. Die Schwerpunkte der einzelnen Schulstandorte wurden präsentiert und erste Feinheiten ausgetauscht. Hier wurde bereits die Vielfalt der österreichischen Sacré Coeur Schulen sichtbar. Bei einem gemeinsamen Abendessen kamen wir uns noch näher und es entstand eine gute Gruppengemeinschaft.
Den Freitagmorgen begannen wir mit einer gemeinsamen Andacht in der Kapelle des Schwesternhauses. Am Vormittag folgten dann zwei Vorträge von Sr. Mag. Hanni Woitsch: über die Geschichte der Spiritualität des Sacré Coeur sowie zu den 5 pädagogischen Schwerpunkten des Generalkapitels 2008. In der darauf folgenden Gruppenarbeit überlegten wir uns Möglichkeiten diese Bildungsschwerpunkte zu verwirklichen bzw. wie sie schon in unseren Schulen verwirklicht werden.
Der Nachmittag hatte nun konkret die Vernetzung der einzelnen Schulen zum Ziel. Vieles wurde ausgetauscht und zahlreiche kreative Ideen geboren. Wir hoffen sehr, dass einige dieser Ideen mit Hilfe der Grazer SC-Schulgemeinschaft auch verwirklicht werden können.
Den Abschluss fand dieser Nachmittag in einem gemeinsamen Gottesdienst. Hervorzuheben ist, dass der Gottesdienst vom SchülerInnenchor des Gymnasiums in Wien umrahmt wurde. Wir danken nochmals herzlich für diese großartige Leistung!
Nach einer kurzen Andacht am Samstagmorgen führte uns Sr. Ishpriya in die Geheimnisse des Hubble Teleskops ein. In ihrem spannenden Vortrag drehte sich alles um „the future“ und die Frage „Where do we go from here?“. Diese Fragen mündeten in ein Abschlussplenum, geleitet von Herrn Direktor Hallwirth, bei dem weitere Vorgehensweisen besprochen wurden. So soll beispielsweise jeder Schulstandort einen „network – link“ auf seiner Homepage einrichten, um den Kontakt untereinander zu erleichtern.
Es waren drei intensive, spannende und sehr motivierende Tage. Wir hoffen unsere gewonnene Energie an alle weitergeben und somit die „Sacré Coeur Flamme“ weiter am Leuchten halten zu können.

Sacré Coeur

Angesichts der kleiner werdenden Gemeinschaft der Sacré Cœur Ordensfrauen und ihrem weitgehen­den Rückzug aus den Schulen, ist es ein besonderes Anliegen, die Erziehungsziele der Ordensgründerin in den Schulen lebendig zu halten  Dies gelingt durch Kontakte mit den Ordensfrauen  und Lehrerinnen anderer  Sacré Cœur Schulen.

Weiterlesen: Zweites MitarbeiterInnentreffen in Riedenburg 2009

 1. Österreichisches Sacré Coeur JunglehrerInnentreffen

Die Erziehungsideale Sophie Barats und die Förderung der Kommunikation zwischen Sacré Coeur Schulen standen im Mittelpunkt des ersten österreichischen JunglehrerInnentreffens der Sacré Coeur Schulen, das vom 6. bis 8. November 2008 in Graz stattfand.

Weiterlesen: 2008   JunglehrerInnentreffen 

2006 Pressbaum 

Sr. Ilsemarie Weiffen (Provinzoberin CEU) hat mit Sr. Hanni Woitsch Koordinatorin für Erziehung) und Sr. Gitti Linhart (Koordinatorin der Schulen) zur ersten Begegnung der Leitungen unserer pädagogischen Einrichtungen in der CEU-Provinz vom 20. April bis 23. April 2006 in Pressbaum bei Wien einngeladen.    

       

Weiterlesen: 2006 Pressbaum