VOLKSSCHULE

SACRE COEUR GRAZ

Aktuelles 2017-18

Die 3b Klasse besucht den Bürgermeister Siegfried Nagl

3b_rathausAm Montag, 13. November 2017 durften wir unseren Bürgermeister Siegfried Nagl im Rathaus besuchen. Empfangen wurden wir zuerst aber von Herrn Helmut Wagner, der mit uns auch die Führung durch das Rathaus machte. Im Sitzungssaal warteten wir dann aufgeregt auf das Oberhaupt der Stadt Graz. Die Kinder waren sehr begeistert von dem „coolen“ Bürgermeister, der uns sehr viel von seiner Arbeit erzählte und auch eine Neuigkeit mitteilte, die er im Schloßberg vor hat. Die Kinder hatten dann auch die Möglichkeit einmal selbst auszuprobieren, wie es ist, im Rathaus bei einer Sitzung zu arbeiten. Auch den Stadtrat Herrn Kurt Hohensinner haben wir getroffen. Er erzählte uns kurz, was er alles zu tun hat. Gleich darauf wurde er von den Kindern herausgefordert zu beweisen, dass er unter anderem für das Sportamt zuständig ist. Da er den Handstand nicht so gut kann, hat die Kinder aufgefordert, mit ihm zehn Liegestütz zu machen. So sah man kurz darauf 21 Kinder in einem Gang des Rathauses Liegestütz mit Herrn Hohensinner machen. Als kleines Dankeschön bekamen wir zum Schluss eine kleine Überraschung von unserem Bürgermeister.
Dipl.Päd. Claudia Dworacek, BEd

Weiterlesen: Die 3b Klasse besucht den Bürgermeister Siegfried Nagl

Drehtürmodell der 2b und 4c

drehtuerenmodell_2b_4cEin Projekt zur Begabungsförderung, Persönlichkeitsentwicklung und Herzensbildung der Kinder zum Thema ,,Was bedeutet für mich Glück?“
Die Klassentüren wurden geöffnet; die Kinder arbeiteten in Stationen nach eigenen Interessen und Neigungen in drei verschiedenen Räumen – Groß und Klein miteinander. So konnten nebenbei soziale Kompetenzen gefördert und gestärkt werden!
Unterrichtsfächer: Deutsch/Lesen, Deutsch/Verfassen von Texten, Musikerziehung, Soziales Lernen, Mentaltraining

Ablauf: - Gemeinsames Hören einer „Glücksgeschichte“

  1. Soziales Lernen: Gemeinsame Entscheidung treffen, welche Station gewählt wird und miteinander arbeiten – Rücksichtnahme/Verständnis für den anderen
  2. Symbolkarten entscheiden – nach dem Zufallsprinzip – welcher Schüler aus der 2b mit welchem Schüler der 4c zusammenarbeitet
  3. Stationen: * Hören/Vorlesen von weiteren „Glücks-Kurzgeschichten“ bzw. ansprechende Bild-Satz-Karten erlesen und darüber sprechen

Verfassen von einfachen „Glücks-Sätzen“

Sinnerfassendes Lesen – Beantworten von „Glücksfragen“

Singen von „Oups-Liedern“ und rhythmische Umsetzung mit Orff-

Instrumenten und Herz-Luftballons

In Hörbeispielen verschiedene Instrumente erkennen und benennen

Für uns Lehrer/innen war es ein Glück, dass die Zusammenarbeit der beiden Klassen so harmonisch verlaufen ist. Eine Ausstellung ist in unserer Schulhalle zu sehen!

Dorit Ofner, Roswitha Schmuck und Stefan Kettler

Weiterlesen: Drehtürmodell der 2b und 4c 

Wichtelfreundschaft der 1. und 4. Klassen in der Volksschule Sacré Coeur Graz

wichtelfreundschaftenAuch im heurigen Schuljahr treffen sich die neuen Schulanfänger der ersten Klassen mit den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen. Ob das zum gemeinsamen Singen, Lesen, Spielen, Rechnen oder Basteln ist, es ist immer eine Freude zu sehen, wie sich neue Freundschaften entwickeln und das schulische Zusammenleben ein bisschen bunter wird. Die 1.b Klasse besucht in regelmäßigen Abständen die 4.b und 4.d Klasse. Die Wichtelstunde am 14.9. zum Thema „Unsere Hände sollen eine starke Brücke sein.“ Das dazu passende Lied wurde gesungen und getanzt und es wurde eine „Wichtelbrücke“ mit Händen von der 1.b in die 4.d gestaltet.
Barbara Streicher BEd, 4.d Klasse und Mag. Glashüttner Margot, 1.b Klasse

Weiterlesen: Wichtelfreundschaft der 1. und 4. Klassen in der Volksschule Sacré Coeur Graz

Projekttage in Schladming vom 25.9.-27.9.2017 der 4d Klasse

4d_projekttage„Wenn 4d – Kinder reisen, wird sich das Wetter weisen“…dieses Motto stand über unseren wunderbaren Projekttagen in der Bergstadt Schladming. Auch wenn es laut Vorhersage nicht so wetterstabil angesagt war, hatten wir immer „Glück“ und erwischten viele Sonnenstunden bei unseren Unternehmungen. Am Beginn besuchten wir die 4b Klasse der Volksschule Schladming und bearbeiteten gemeinsam die Sage vom „Schatz im Grimmingtor“. Nach einem gegenseitigen Kennenlernen der Schladminger Schülerinnen und Schüler und dem Austauschen von kleinen Geschenken bezogen wir die Zimmer im JUFA Schladming und lernten bei einer Hauptplatzralley das Stadtzentrum von Schladming kennen. Ein Museumsbesuch rundete den Nachmittag ab. Nach einem Abschlusskreis und einer Tagesrückblende fielen alle müde ins Bett…und schliefen noch am selben „Tag“ ein. Am Dienstag hieß es früh aufstehen, eine Fahrt ins Obertal mit anschließender Führung im „Anna-Stollen“ stand auf dem Programm. Im Bergwerk wurde auch das Leben der Bergknappen erklärt und anschaulich nähergebracht. Nach dem Ausflug fuhren wir alle wieder nach Schladming, wo dem gemeinsamen Spielen und einer „Shopping-Stunde“ nichts mehr im Weg stand. Am Abend erlebten wir noch eine sehr sportliche Power-Point Präsentation der Region um Schladming. Am letzten Tag ging es noch mit der Gondel auf die Planai, beim „Hopsi-Weg“ wurde mit den Kugeln die Kugelbahn auf- und abgerollt. Um 14.14 Uhr kamen wir alle wieder wohlbehalten in Graz am Bahnhof an und blicken auf eine wunderschöne, gemeinsame Zeit in Schladming zurück. Ein großer Dank an dieser Stelle an alle „Helferleins“ bei dieser Schulland“woche“, allen voran der Tagesheimbetreuerin der 4d Klasse, Frau Mag. Nussbaumer Ulrike. Barbara Streicher, BEd 4d Klasse

Weiterlesen: Projekttage in Schladming vom 25.9.-27.9.2017 der 4d Klasse